Geschichte

Der Club und seine Geschichte

Im Othmarscher Tennis-Club (OTC) wird seit mehr als 50 Jahren mit Begeisterung und Energie Tennis gespielt. Das ca. 8000 qm große Gelände liegt zwischen Othmarscher Kirchenweg und Othmarscher Mühlenweg.  Es ist ein beschaulicher Ort inmitten von Kleingartenanlagen, mit viel Grün und Vogelgezwitscher.

Tennis gespielt wurde auf der Anlage schon seit 1931, denn da ließ die Tennisabteilung von Altona 93 im ehemaligen Obstgarten der Familie Ofterdinger die Tennisplätze bauen. Als 1965  Altona 93 dringend Geld benötigte, wurde ein Teil der Anlage nebst Clubhaus an den neu gegründeten OTC verkauft, die Teilfläche an der Griegstraße wurde zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses an einen Investor verkauft. Dadurch gingen zwei Plätze verloren, doch als Ersatz dafür erwarb der OTC das Gelände am Othmarscher Mühlenweg und seit 1966 spielen die OTC-Mitglieder auf ihrer vereinseigenen Anlage.
Aufgrund steigender Mitgliederzahlen hat der OTC 2017 einen weiteren Platz eröffnet.